Gut beraten – Geld gespart

Das eigene Zuhause ist meist die größte Investition des Lebens und will gut geplant sein.
Dafür ist eine solide Gesamtkostenaufstellung und Investitionsplanung unverzichtbar.
Auf Wunsch entwickelt Ihnen ein unabhängiger Baufinanzierungsprofi Ihr optimales Finanzierungskonzept. Beim Vergleich von über 300 Kreditgebern wird die für Sie optimale und günstigste Lösung nach Ihren Wünschen erarbeitet.

Auch ohne oder nur mit geringem Eigenkapital ist eine Finanzierung unter Umständen möglich. Mit einer professionellen Machbarkeitsanalyse wird nach Wegen gesucht, die das Eigenheim finanzierbar machen.
Wenn Sie ein Haus bauen, können Sie staatliche Förderungen nutzen.
Ganz unabhängig von der Höhe Ihres Einkommens und Ihrer Familiensituation.
Wir beraten Sie, wie sich die Fördermittel für Ihr Projekt optimal ausschöpfen lassen.

Staatliche Förderungen

Am liebsten lässt sich der Traum vom Haus energieeffizient, zukunftsorientiert und mit attraktiver Förderung realisieren. Die staatliche Förderbank KfW unterstützt Sie durch Förderkredite mit Zinsvorteil und Tilgungszuschüssen sowie durch Investitionszuschüsse. Die Mittel der Zinsverbilligung und Zuschüsse werden vom Bund zur Verfügung gestellt.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert:

  • Energieeffizientes Bauen (Kredit)
  • Energieeffizientes Sanieren (Kredit, Zuschuss)
  • Baubegleitung durch einen Sachverständigen (Zuschuss)
  • Wohneigentum (Kredit)
  • Altersgerechtes Umbauen (Kredit, Zuschuss): Barrieren abbauen, Wohnwert und Einbruchsschutz erhöhen

Was ist ein KFW-Effizienzhaus?

Für das KfW-Effizienzhaus gibt es verschiedene Standards, angegeben durch eine Kennzahl. Je kleiner die Kennzahl, desto geringer der Energiebedarf Ihrer Immobilie und desto höher die Förderung. Ein KfW-Effizienzhaus 100 entspricht den Vorgaben der EnEV. Ein KfW-Effizienzhaus 55 benötigt zum Beispiel nur
55 % der Energie des Referenzgebäudes.

KfW-55

Für ein KfW Effizienzhaus 55 darf der Energiebedarf pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr im Bezug zum Standard (100%, das so genannte Niedrigenergiehaus (KfW 100) nach EnEV) nur 55% so viel Energie verbrauchen (daher KfW 55 Haus), also 45% weniger Energieverbrauch.

KfW-40 Plus

Das KFW Effizienzhaus 40 Plus entspricht in der Basis dem KFW Effizienzhaus 40. Für das Plus-Paket müssen zusätzlich folgende Anlagen-Bauteile mit verbaut werden:

  • Stromerzeugende Anlage auf Basis erneuerbarer Energien
  • Stationäres Batteriespeichersystem (Stromspeicher)
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Visualisierung von Stromerzeugung und Stromverbrauch über ein entsprechendes Benutzerinterface

KfW-40

Für ein KfW Effizienzhaus 40 darf der Energiebedarf pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr im Bezug zum Standard (100%, das so genannte Niedrigenergiehaus (KfW 100) nach EnEV) nur 40% so viel Energie verbrauchen (daher KfW 40 Haus), also 60% weniger Energieverbrauch.